So machst Du Deinen Garten nachhaltig winterfest

Was macht man eigentlich am besten mit dem ganzen Laub im Herbst? Foto von Lisa Fotios von Pexels

Ein Gastbeitrag von Saatgutkonfetti

Die Blätter färben sich und fallen von den Bäumen, die Sonnenstunden werden weniger und die Temperaturen sinken – es ist Herbst. Während viele Menschen die Schönheit dieser Jahreszeit bei langen Spaziergängen genießen, stellt sich für viele (Hobby-)Gärtner*innen die Frage danach, wie sie ihren Garten winterfest machen. Wir geben Euch ein paar Tipps, wie das nachhaltig gelingt.

Blätter sind wichtig fürs Ökosystem 

Blätter sind ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems und sollten deshalb sorgsam behandelt werden. Das heißt, am besten wird das Laub manuell und nicht mit dem Laubsauger oder -bläser gesammelt. Auf einen Häcksler sollte man außerdem verzichten und stattdessen lieber selber hacken. Die Geräte erzeugen nämlich einen Sog von bis zu 160 Stundenkilometern. Dieser kann tödlich sein für kleinere Tiere und Nützlinge, wie Spinnen und Insekten. Unsere kleinen Freunde befinden sich im Laub und in der mit aufgesaugten bodennahen Krautschicht, deshalb landen sie im Zweifelsfall unfreiwillig ebenfalls im Häcksler.

Die Blätter sollten außerdem nicht in die Biotonne wandern. Wenn das Laub nicht im Ökoystem verbleibt, kann es nicht verrotten und dem System werden wichtige Nährstoffe entzogen. Außerdem fehlt der Aufbau der Humusschicht und den Tieren, die am Boden leben, fehlen Nahrung und Lebensraum. Hinzu kommt, dass der Boden nicht vor Austrocknung und Kälte geschützt wird. Man sollte stattdessen das Laub rechen und auf die Beete harken und unter Hecken verteilen. So finden Igel Unterschlupf für ihren Winterschlaf und Schmetterlingslarven können darin überdauern. Laub kann außerdem zusätzlich als natürlicher Dünger in die Beete eingearbeitet werden.

Der Rückschnitt der Bäume

Im Herbst ist übrigens auch Zeit, die Bäume zurückzuschneiden. Das stellt kein Problem dar, da sich das Xylem, das dem Transport von Wasser dient, in der Winterruhe in die Wurzeln zurückzieht. Das Wachstum des Baumes wird durch die Herbst-, Winter- und Frühjahrschnitte sogar angeregt. Auf einen Schnitt verzichten sollte man, wenn die Temperaturen bereits unter minus fünf Grad Celsius gefallen sind. Dann bewirkt man mit seinem gut gemeinten Schnitt nämlich womöglich das Gegenteil und die Äste werden brüchig. Ohne Fachkenntnisse können den Bäumen also durchaus auch Schäden zugefügt werden. Man sollte also im Zweifelsfall lieber Expert*innen zu Rate ziehen, damit man lange etwas von seinen Bäumen hat.

Mit den Ästen lassen sich übrigens tolle Tipis oder Beetbefestigungen bauen. Inspirationen dafür findet man zum Beispiel bei Pinterest!

Aussaat im Herbst?

Wer nicht bis nächstes Jahr mit dem Bepflanzen der Beete draußen warten möchte, kann auch schon im Herbst tätig werden. Manche Pflanzen können sogar noch im Oktober ausgesät werden. Sie brauchen eine Frostperiode, um überhaupt zu keimen. Sogenannte Kaltkeimer sind beispielsweise die Schlüsselblume und das Duftveilchen. Beide Pflanzenarten sind übrigens auch in Saatgutkonfetti enthalten. Wer also im Herbst den Garten nicht nur winterfest machen mag, der kann zusätzlich das vergangene und kommende Gartenjahr mit einem schillernden Konfettiwurf feiern. Hier haben wir eine Liste mit Kaltleimen für dich zusammen gestellt:

  • Tulpen
  • Hyazinthen
  • Narzissen
  • Schlüsselblume
  • Duftveilchen
  • Schneeglöckchen
  • Krokusse
  • Christrosen
  • Hahnenfußgewächse
  • Kornblume

Dir gefällt, was wir machen? Dann zeig uns das gerne, indem du unser kleines, unabhängiges Redaktionsteam bei Steady unterstützt. Das kostet nicht die Welt – für uns bedeutet das aber ganz viel!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s