Sieben plastikfreie Online-Shops, die jede*r kennen sollte

Plastikfrei einkaufen? Das geht nicht nur im Unverpackt Laden! Foto von cottonbro von Pexels

Zero Waste und plastikfrei leben ohne Unverpackt Laden? Das klingt nach einer ziemlichen Herausforderung. Gerade für umweltbewusste Menschen, die abseits der Großstadt leben, gehört die Suche nach kreativen Lösungen für dieses Problem dazu. Gott sei Dank gibt es inzwischen einige Online-Shops, die es einem auch ohne spezielle Läden vor Ort möglich machen, Zero Waste und plastikfrei einzukaufen. Wir haben die sieben besten Shops für euch rausgesucht.

memolife: Hier wird sogar Zero Waste geliefert

Bei memolife bekommt ihr so ziemlich alles, was man in nachhaltig(er) kaufen kann. Das Sortiment umfasst Kleidung, Technik, Lebensmittel, Möbel, Naturkosmetik, Haushaltswaren und Büroartikel. Vor allem für Letztere ist memo besonders bekannt, denn der Shop hat eine extra “Schulbedarf” Kategorie, in der man sich rundum eindecken kann. Natürlich findet man im Shop auch diverse Produkte für einen plastikfreien Alltag, wie zum Beispiel Bienenwachstücher, Brotdosen aus Edelstahl oder Einweck-Gläser. Was memo auszeichnet, ist das Pfandsystem für ihre Mehrweg-Versandbox, die sogenannte “Memo Box”. Deshalb hat das Unternehmen sich seinen Platz in dieser Liste verdient, obwohl das Sortiment auch Produkte enthält, die aus Plastik bestehen. Schon seit 2009 tüftelt das Unternehmen an einer Möglichkeit, den durch Versandkartons anfallenden Müll zu reduzieren. Die Box besteht zwar aus Plastik, wurde aber trotzdem mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Hier geht es zum Shop.

Der Online-Unverpackt Laden: Kornkiste

Die Kornkiste wurde vor rund zwei Jahren gegründet und soll es auch Menschen ohne Zugang zu Unverpackt Läden ermöglichen, plastikfrei und Zero Waste einzukaufen. Dafür haben sich Gründerin Olivia und ihr Mann ein Pfandsystem ausgedacht, mit dessen Hilfe sie ohne jegliche Einweg-Verpackungen auskommen wollen. Und so funktioniert es: Bei der ersten Bestellung müssen Kund:innen einen Pfand hinterlegen. Den erhalten sie erst wieder, wenn sie beschließen, ihr Kundenkonto bei der Kornkiste zu schließen. Ähnlich wie bei memo liefert die Kornkiste in Pfand-Boxen, die gemeinsam mit den wiederverwendbaren Lebensmittelverpackungen nach Erhalt zurückgeschickt werden müssen. Hier geht es zum Shop.

Frau Schuberts Online-Shop: Natürlich plastikfrei

Wer, wenn nicht Nadine Schubert sollte einen plastikfreien Online-Shop eröffnen? Für alle, die sie nicht kennen: Frau Schubert war (unseres Erachtens nach) die erste deutsche Autorin, die zum Thema plastikfrei leben geschrieben hat. Gemeinsam mit Anneliese Bunk hat sie schon 2016 ihr Buch “Besser leben ohne Plastik” veröffentlicht. In der Corona-Krise hat Frau Schubert dann aus der Not heraus einen Online-Shop gegründet, der selbstverständlich plastikfreie Artikel enthält. Ins Sortiment kommt, was ihr selbst gefällt. Ab und an dürfen aber auch diejenigen, die ihr auf Instagram folgen, mitbestimmen, was im Shop landet. Hier geht es zum Shop.

Mehr als nur plastikfrei: monomeer

Monomeer ist einer der Shops, die schon wirklich lange plastikfreie Produkte anbieten. Inzwischen ist das Unternehmen sogar noch grüner geworden: Es ist Gemeinwohl zertifiziert und alle Produkte sind frei von Palmöl und Tierleid. Außerdem leistet das Einkaufs-Team ganze Arbeit, um Produkte aus China zu vermeiden. Was wir an monomeer schätzen ist, dass man immer wieder Produkte entdeckt, die niemand anderes im Sortiment hat. Ein Besuch lohnt sich also auf jeden Fall! Ein Geheimtipp ist die dekorative Kosmetik. Denn plastikfreie Mascara führt sonst fast niemand! Hier geht es zum Shop.

Wasteless Hero sein: Handverlesene Produkte von Anke Schmidt

Anke Schmidt bloggt seit einigen Jahren zum Thema Nachhaltigkeit und hat in diesem Atemzug viele Produkte kennengelernt, die ihren Alltag als Wasteless Hero erleichtert haben. Und genau die bietet sie in ihrem eigenen Online-Shop an. Hier bekommt man das, was Anke und ihre Familie in ihrem Alltag getestet und für gut befunden haben. Neben Haushaltsartikeln wie Spülseife und Zahnbürsten (die es übrigens im Wasteless Hero Design gibt!), verkauft Anke in ihrem Shop auch ihr Buch “111 Wege in dein nachhaltiges Leben”. Wer stöbern möchte, der kann hier klicken.

Das Original im Netz: #ZeroWaste mit Liebe aus Berlin

Auch Original Unverpackt, der erste Unverpackt Laden in Deutschland, hat einen eigenen Online-Shop. Lebensmittel bekommt man dort nicht, dafür aber quasi alles andere. Besonders gut gefällt uns die Kinder-Sektion: Neben Glitzer, Kreiseln, Jo-Jos und Büchern findet man dort auch Stoffwindeln. Das Sortiment ist in den letzten Jahren enorm gewachsen und deckt inzwischen fast alle Bereiche des täglichen Bedarfs (und darüber hinaus) ab. Auch selbst entwickelte Produkte wie die DIY-Putzmittel Sets kann man online kaufen. Original Unverpackt ist sehr gut mit anderen Berliner Start Ups wie Kora Mikino verbunden. Deshalb findet man deren Produkte auch immer mal wieder im Online Shop von OU. Wer einmal selbst vorbei schauen will, der muss hier entlang.

Ganz neu und ganz schick: GREENTASTIC

Relativ neu im Game, aber nicht weniger gut, ist GREENTASTIC. Bei GREENTASTIC bekommt man neben Basics für Küche und Badezimmer auch zeitlose und schicke Wohnaccessoires. Neben Produkten von Partner:innen wir Biobaula bietet GREENTASTIC auch eigene Produkte an, wie zum Beispiel Kerzen aus Rapswachs oder Seifen. Als Geschenkidee eigenen sich vor allem die Starter Sets, zum Beispiel “Plastikfrei abspülen”, “DIY Seife” oder “Coffee Lover”. Was den Shop auszeichnet ist seine einheitlich-cleane Optik, die sich in allen Produkten widerspiegelt. Eine Empfehlung für alle, die es gerne nachhaltig und schön mögen. Wer stöbern mag, der muss hier entlang.


Dir gefällt, was wir machen? Dann zeig uns das gerne, indem du unser kleines, unabhängiges Redaktionsteam bei Steady unterstützt. Das kostet nicht die Welt – für uns bedeutet das aber ganz viel!

Kommentar verfassen