Alles grün? So arbeitet ein nachhaltiger Verlag

Das Team des himmelblau Verlages. Foto: Lena Kirchner

Wer gerne liest, der steht früher oder später vor der Frage, wie nachhaltig das eigene Hobby eigentlich ist. Spätestens, wenn sich die Bücher auch außerhalb des designierten Regals stapeln, stellt man das Konzept des gedruckten Buches in Frage und zieht eBook-Reader & Co. als Alternative in Betracht. Die lohnen sich ökologisch betrachtet aber tatsächlich erst ab rund 60 Büchern pro Jah...

 

Bitte Melde dich an um diesen Beitrag komplett zu lesen.

Du hast noch keinen Ekologiskamag Zugang?
Dann registriere dich hier.