Buch-Tipps: 12 Ideen für Weihnachten

43 Prozent der Deutschen verschenken an Weihnachten Bücher! Redakteurin Jona hat ein paar Vorschläge für euch. Foto von Марина Вотинцева von Pexels

Weihnachtsgeschenke sind für viele ein großer Stressfaktor. Zu den beliebtesten gehören nach wie vor Bücher. Ganze 43 Prozent geben an, am liebsten Geschichten zu verschenken. So geht es auch unserer Redakteurin Jona. Auch sie liebt Bücher. Deswegen hat sie eine Liste für euch zusammen gestellt. Mit sechs ihrer liebsten Romanen und sechs ihrer Lieblingssachbücher. Und vielleicht das perfekte Buch auch für euch dabei!

Romane: Auf Seiten gebannte Geschichten

1. „Vater und Ich“ von Dilek Güngör

Vater und Ich, Dilek Güngör Buch.

Wir haben das Buch für euch bereits auf Instagram rezensiert. Kurzfassung: Es geht um Ipek, eine Journalistin in Berlin, die ein paar Tage mit ihrem Vater verbringen will. Das Problem ist, dass die beiden schon seit Jahren nicht mehr wirklich miteinander reden. Der kurzweilige Roman verbindet eine „Coming of Age“ – Geschichte kombiniert mit der Zärtlichkeit und Verzweiflung von Sprachlosigkeit und der Wunsch nach Innigkeit. Das Buch ist im Verbrecher Verlag erschienen und wurde für den Deutschen Buchpreis 2021 nominiert.

2. „Frausein“ von Mely Kiyak

Mely Kiyak, Frausein. Buch

„Die Männer in meinem Leben haben mir drei Geschenke gemacht“, schreibt Kiyak in ihrem berührenden, essayhaften Roman. Gepflastert mit Anekdoten und Reflexionen erzählt Kiyak die Geschichte ihres Frauseins und regt zum Überdenken der eigenen Erfahrung an. Sie verhandelt Anforderungen (Heirat, Muttersein etc) und das Hadern mit den eigenen Wünschen. Ihre Studienabbrüche, ihre Beziehungen und ihre eigene Krankheit. Sie nimmt uns mit auf eine liebevolle Reise, ihrer Reise. Das Buch wurde von Hanser verlegt.

3. „Aufregende Zeiten” von Naoise Dolan

Die Irin Ava ist für ein Jahr nach HongKong gezogen. Wofür genau, ist sie sich eigentlich nicht sicher. Sie lebt in einem sehr teuren Apartment und arbeitet in einem schlecht bezahlten Job. Doch dann lernt sie den Bänker Julian kennen: Reich, gut aussehend und Englisch. Kurz darauf zieht sie bei ihm ein, aber zusammen sind sie nicht. Sie kritisiert kontinuierlich seinen kapitalistischen Lifestyle von dem sie aber selbst sehr profitiert. Doch irgendwann ist Julian auf Arbeitsreise und Ava lernt Edith kennen. Auch sie arbeitet bei der Bank, ist aus HongKong und verheimlicht ihre Sexualität vor ihren Eltern bei dem sie lebt. Es entwickelt sich eine wunderschöne Liebesgeschichte. Im Original: „Exciting Times“ bei Waterstones. 8,69 Euro. Auf Deutsch bei Rowohlt erschienen. 20 Euro.

4. „Identitti“ von Mithu Sanyal

Enttarnt: Jahrelang hat sie sich als BIPOC ausgegeben, geboren wurde jedoch als weiße. Die Medienöffentlichkeit stürzt sich auf den Skandal, der als #saraswatigate auf Twitter ausgeschlachtet wird. Sanyal verarbeitet gekonnt das Thema Idenität und Identitätspolitik mit viel Humor. Theoretische Verhandlungen werden hier literarisch aufgeführt. Die Geschichte ist komplex aber trotzdem kurzweilig. Bei Hanser erschienen und für 22 Euro erhältlich.

5. „Die Ungehaltenen“ von Deniz Utlu

„Die Ungehaltenen“ ist ein wenig älter und bereits 2015 erschienen. Es handelt von Elias, einem Jurastudenten in Kreuzberg.  Es geht um Trauer, Verlust, Verlorensein, Nicht-Zugehörigsein. Utlu beleuchtet das Verhältnis von Gastarbeiter:innen und Deutschland. Aber viel wichtiger, behandelt es auch den komplexen Erleben der zweiten Generation. Die gleichzeitige Entfremdung zu Eltern und Umgebung. Hinzu kommen Roadtrip und eine Liebesgeschichte. Es ist im Ullstein Verlag erschienen und kostet 12 Euro.

6. „Alles was passiert ist“ von Ysla Daley-Ward

Der Inhalt dieses Buches ist schwer zu beschreiben. London, England. Es geht primär um ein junges Mädchen und ihre Erfahrungen mit Armut, Rassismus und sexualisierter Gewalt. Sie kämpft sich durch die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens und mit missbräuchlichen Vaterfiguren. Später arbeitet sie als Sexarbeiterin und in Büros. Immer wieder holen sie Traumata ein und sie verliert sich in Selbstsabotage. Das Buch ist fesselnd, umwerfend schön und schrecklich zugleich. Kaum aus der Hand zu legen. Das Buch ist für 20 Euro im Aufbau Verlag zu erwerben.

Sachbücher: Bereichernd und kein bisschen langweilig

1. „Wenn die Plastikhüllen fallen“ von Annemarie Miesbauer

Annemarie Miesbauer erregte zuerst mit ihrem Blog einjahrimglas.at Aufsehen, wo sie ihre Zero Waste Reise dokumentiert. Der Plastikmüll eines ganzen Jahres soll in ein einziges Einmachglas passen, das ist ihr Ziel. In „Wenn die Verpackungshüllen fallen“ möchte sie anhand eines 3-Schritte-Programms auch anderen dabei helfen, diese Lebenswandlung zu durchziehen – ohne sein ganzes Leben umkrempeln zu müssen. Unterhaltsam und umfangreich erzählt sie Anekdoten, gibt Tipps und viele Anregungen, um selbst nachhaltiger zu leben. Das Buch ist vom Löwenzahn Verlag und deswegen komplett nachhaltig. Cradle-To-Cradle und kompostierbar! Für 22, 90 Euro zu kaufen.

2. „Stell dir vor“ von Rob Hopkins

Auch im Löwenzahnverlag erschienen ist das Buch von Soziologen Rob Hopkins. Vorstellungskraft als Lösung der Klimakrise? Mit seinem Buch möchte Hopkins uns selbst zum nachdenken anregen, anstatt einfach nur Lösungen vorzuschlagen. Deswegen ist Eigenverantwortung ist bei ihm keine Mahnung, sondern eine neue Möglichkeit uns zu entfalten und gleichzeitig der Welt zu helfen. Das Buch ist ein Bericht über Menschen auf der ganzen Welt und was wir von ihnen lernen können. Wir haben es sehr gern gelesen. Wie alle Bücher von Löwenzahn ist auch dieses Buch nachhaltig und kompostierbar. Für 22,90 Euro zu erwerben.

3. „Nachhaltigkeit – Frauen schaffen Zukunft“ – Claudia Tankers und Nadine Kammerlander (Hg.)

In diesem Buch haben Tankers und Kammerlander eine eindrucksvolle Sammlung geschaffen. Hier werden die Leistungen von einzelnen Frauen zusammengetragen und ihre Beiträge für eine nachhaltige Welt. Von Best Practices in Unternehmen bis hin zu neuen Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten. Das tolle an dem Buch ist, es ermutigt unglaublich, indem es uns das Gefühl gibt, auch selbst etwas ändern zu können. Ist bei Frankfurter Allgemeine Buch erschienen und kostet 23 Euro.

4. „Radikale Zärtlichkeit“ von Seyda Kurt

„Warum Liebe politisch ist“ ist der Untertitel des Buches. Es ist ein großartiger Einstieg für alle, die sich mit ihren Beziehungen auseinander setzen wollen. Wir sind nun mal keine von der Gesellschaft gelösten Personen, sondern auch in unseren intimsten Momenten schlagen sich Sozialisierung und gesellschaftliche Fragen nieder. Gut verständlich beschreibt Kurt einige Theorien zu Care-Arbeit und Zwischenmenschlichkeit. „Radikale Zärtlichkeit“ besetzte lange die Bestseller-Listen dieses Jahr und durfte auch nicht auf unserer Liste fehlen. Von der Verlagsgruppe HarperCollins und für 18 Euro erhältlich.

5. „Revolution at Point Zero“ von Silvia Federici

Das Buch setzt sich mit drei Kernthemen auseinander: Löhne für Hausarbeit, der Zusammenhang von Kapitalismus und weiblicher Ausbeutung und der Kampf um Nachhaltigkeit und Gleichberechtigung. Federici hat mit „Revolution at Point Zero“ ein Grundlagenwerk des Feminismus geschaffen, vor allem für jene, die sich mit dem ökonomischen Aspekt der Frauenunterdrückung befassen. Es ist gut lesbar geschrieben und legt den Finger direkt auf die Wunde des Systems. Beim Unrast Verlag erschienen und kostet 19, 80 Euro.

6. „Unbedingte Solidarität“ – Lea Susemichel und Jens Kastner (Hrsg.)

Gemeinsame Erfahrungen und lebensweltliche Grunderfahrungen müssen keine Voraussetzungen für Solidarität sein. In diesem Sammelband kursiert von Susemichel und Kastner argumentieren verschiedene Autor:innenDas für eine Solidarität, die sich hinwegsetzt über die Dinge, die uns unterschiedlich machen ohne sie unsichtbar werden zu lassen. Gut argumentiert und voller spannender Erkenntnisse tragen hier 16 Personen wichtige Texte zusammen für eine solidarische Gesellschaft. Vom Unrast Verlag und für 19, 80 Euro erhältlich.

Last but not least: Unsere E-Books!

Unsere E-Books kosten einzeln 10 Euro, sind aber auch in Bundles erhältlich. Das erste Bundle enthält zwei Bücher nach Wahl für den Preis von 15 Euro. Das zweite Bundle kostet 21 Euro und enthält alle drei Bücher! Schaut in unserem Shop vorbei.

1. Nachhaltig Heiraten 

heiraten

In diesem E-Book erfährst du alles, was du für die Planung einer nachhaltigen Hochzeit wissen musst. Von der Location über die Ringe bis hin zu den Outfits: An quasi jedem Punkt gibt es in Sachen Nachhaltigkeit Optimierungsmöglichkeiten. Und genau die stellen wir euch vor. Dafür haben wir mit Expertinnen und Experten aus der Green Wedding-Szene gesprochen und unsere eigenen Erfahrungen zum Thema nachhaltig heiraten einfließen lassen. Besonders spannend ist das ausführliche Adress- und Anbieterverzeichnis. Hier findest du auf einen Blick nachhaltige Dienstleistungen für den schönsten Tag deines Lebens.

2. Nachhaltigkeit mit Kindern

Baby

Dieses Booklet ist perfekt für Eltern von Babys und Kleinkindern, die sich mit dem ökologischen Fußabdruck ihrer Kids beschäftigen wollen. Von den Windeln über die Feuchttücher bis hin zu Kleidung und Spielzeug: Wir liefern euch im Booklet wichtige Informationen zu diversen Themen. In welchen Windeln für dein Baby ist beispielsweise Plastik enthalten? Und welche Stoffwindel-Systeme gibt es? Einen großen Mehrwert bietet dir auch unser Adress- und Anbieterverzeichnis. Hier findest du alle Bezugsquellen für Stoffwindeln, Baby-Kleidung und ökologisches Spielzeug übersichtlich gelistet. Inklusive Checkliste für die Erstausstattung.

3. Feminismus und Nachhaltigkeit

Feminismus

Wie gehören Nachhaltigkeit und Feminismus zusammen? Das erklärt Jona in drei Essays rund um Konsum, Mode und Reproduktionsarbeit. Eine nachhaltige Gesellschaft muss auch nachhaltig mit ihren Mitgliedern umgehen. Dazu gehört das Aufbrechen von Geschlechterrollen und unfair verteilte Arbeit. Auch müssen wir uns damit auseinander setzen, wie Werbung und die Modeindustrie gesellschaftlichen Fortschritt lähmt und einengt. Jona bringt in ihren Essays ein bisschen Ordnung ins Wirrwarr und beleuchtet die Verstrickungen von sozialen Problemen und Umwelt. Und auch: Wie wir es besser machen könnten.


Dir gefällt, was wir machen? Dann zeig uns das gerne, indem du unser kleines, unabhängiges Redaktionsteam bei Steady unterstützt. Das kostet nicht die Welt – für uns bedeutet das aber ganz viel!

Kommentar verfassen