About EKOLOGISKA MAG

EKOLOGISKA ist schwedisch und heißt ökologisch, denn genau darum soll es hier gehen: Ein nachhaltiges Leben im Einklang mit der Umwelt. Die Seite, auf der ihr euch befindet, ist Gründerin Marisas ehemaliger Blog mysustainableme. Wir erzählen euch das, weil es deshalb einige blogartige Beiträge auf dieser Seite gibt, die auch bleiben werden, denn Marisa hat in die Beiträge sehr viel Zeit und Liebe gesteckt.

Aus dem Blog ist jetzt ein Magazin geworden, beziehungsweise soll langfristig ein Magazin aus ihm werden. Warum? Weil Marisa selbst neben ihrem Studium als freiberufliche Journalistin arbeitet und sehr viel Spaß daran hat, zu diesem Thema zu schreiben. Aber vor allem, weil sie sich etwas zurücknehmen will. Es wird weiterhin Beiträge mit persönlicheren Noten geben, zum Beispiel wenn es um Erfahrungsberichte geht, aber wir wollen in erster Linie neutrale, journalistische Artikel veröffentlichen, bei denen das “Ich” nicht im Vordergrund steht. Mehr zu unseren Themen erfährst du weiter unten. Abgesehen davon, sind wir jetzt ein Team.

Die Autor*innen

Marisa

Das bin ich, Marisa. Wahl-Leipzigerin, Bloggerin, Podcasterin, Kater- und Menschen-Mama und vor allem vernarrt in die Umwelt. Ich liebe es, Wege zu finden, meinen Alltag nachhaltiger zu gestalten, Tag für Tag. Und ich liebe es, andere dazu zu inspirieren, es auch zu probieren. Durch Fakten. Durch Hintergründe. Und durch Recherche. Genau das will ich versuchen, euch hier zu bieten.

Jona

Ganz neu im Team ist Jona. Wir haben uns bei mephisto 97.6, dem Lokalradio der Universität Leipzig, kennen und lieben gelernt. Jona ist sehr feinfühlig und setzt sich sehr intensiv mit Soziologie, Anti-Diskriminierung und der menschlichen Psyche auseinander. Außerdem schreibt sie wunderschöne Texte und studiert am DLL Literarisches Schreiben.

Anna ist eine sehr gute Freundin von mir, die ich auf meinem Weg begeistern konnte und die mich jetzt seit einigen Monaten unterstützt. Sie arbeitet hauptberuflich als Journalistin, ist aber auch sehr musikalisch talentiert und die beste Zuhörerin überhaupt. Auch sie ist stolze Mama einer kleinen Katze (vielleicht die leichteste und schlankste, die ich jemals gesehen habe!).

Annika unterstützt uns ganz frisch als Lektorin, damit wir noch weniger Rechtschreibfehler & Tippfehler in unseren Artikeln haben.

Unsere Mission: Niedrigschwelliger, gut recherchierter Umweltjournalismus

Wir machen EKOLOGISKA, weil wir glauben, dass unsere Perspektive im Umweltjournalismus bisher fehlt. Wir möchten den Fokus auf die mit Nachhaltigkeit verbundenen sozialen Fragen legen, denn viel zu oft sind die Diskussionen in diesem Bereich von einem gewissen Klassismus geprägt: Man soll hier auf Rabatte verzichten, dort ganz einfach mit finanziellen Mitteln seinen CO2-Fußabdruck zu kompensieren und gleichzeitig noch genug Zeit haben, um jede einzelne Kaufentscheidung kritisch zu prüfen und genau zu hinterfragen. Dass das im Alltag der meisten Menschen in unserer Gesellschaft nicht möglich ist, vergessen viele. Wir nicht! Wir wollen diese Perspektive ganz besonders berücksichtigen. Wir sind der Überzeugung, dass die Verantwortung nicht auf die Endkonsument:innen abgeschoben werden kann. Die Politik muss dafür sorgen, dass niemand aus finanziellen Gründen Ausbeutung unterstützen muss.

Nachhaltigkeit muss für jede:n machbar sein. Wir wollen daher besonders solchen Ideen eine Bühne geben, die das möglich machen. Außerdem wollen wir Minderheiten sichtbar machen und uns den wichtigen Diskussionen in unserer Gesellschaft stellen. Wir beziehen Stellung und zeigen Haltung, kennzeichnen das aber klar. Wir verpflichten uns der journalistischen Sorgfalt. Trotzdem wollen wir niedrigschwellige Angebote schaffen und erklären deshalb in jedem Artikel so gut und so einfach wie möglich die erforderlichen Grundlagen.

EKOLOGISKA gewinnt den Hygge-Nachhaltigkeitspreis 2020!

Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit im September 2020 mit dem Hygge-Nachhaltigkeitspreis 2020 ausgezeichnet wurde. In der Begründung der Jury hieß es dazu:

“Die Themenauswahl ist relevant, vielseitig, serviceorientiert und unterhaltsam. Das Blogdesign ist modern und aufgeräumt. Die Bildsprache verleiht den Themen optisch Gewicht, und die Texte lesen sich nahbar und authentisch. Der Blog liefert wichtige Hintergrundinfos, die helfen, Sachverhalte ins große Ganze einzuordnen. Außerdem gibt er viele Impulse für mehr Nachhaltigkeit im Alltag. Auch der Podcast ‘Fairquatscht’ mit Interviews zu Nachhaltigkeitsthemen hat uns überzeugt. ‘Ekologiska’ zeigt damit eine Haltung, die ganz im Sinne der Themen und Werte ist, die auch das HYGGE-Magazin vertritt.”

Als junges Online-Magazin sind wir sehr dankbar für diese Honorierung unserer Arbeit und hoffen, in Zukunft noch mehr Menschen mit unseren Themen erreichen zu können.

Projekt: Nachhaltigkeits-Podcast Fairquatscht

Ein weiteres Herzensprojekt ist mein Nachhaltigkeits-Podcast Fairquatscht, den ihr eigentlich überall da findet, wo es Podcasts gibt. Das Motto: Zwei Mikros, ein Gesprächspartner, ein Thema und ich. In dem Podcast spreche ich beispielsweise mit der Goldschmiedin Julia Felder darüber, was es bedeutet, fairen Schmuck herzustellen. Und auch darüber, was an Schmuck eigentlich unfair ist. Oder ich frage Minimalismus-Queen Laura Mitulla, die für mich selbst eine große Motivation ist, was ihr ihr minimaoistischer Lebensstil gibt. Ich treffe kurzum inspirierende Menschen, die ihre Geschichte erzählen und einen sehr motivieren, selbst etwas zu verändern. Wenn ihr bei Fairquatscht reinhören wollt, dann könnt ihr das zum Beispiel hier tun!

Kooperationsanfragen

Für Kooperationsanfragen zu EKOLOGISKA schicken Sie bitte eine Mail an office@ekologiskamag.com