About

EKOLOGISKA ist schwedisch und heißt ökologisch, denn genau darum soll es hier gehen: Ein nachhaltiges Leben im Einklang mit der Umwelt. Die Seite, auf der ihr euch befindet, ist Marisa ehemaliger Blog mysustainableme. Wir erzählen euch das, weil es deshalb einige blogartige Beiträge auf dieser Seite gibt, die auch bleiben werden, denn Marisa hat in die Beiträge sehr viel Zeit und Liebe gesteckt.

Aus dem Blog ist jetzt ein Magazin geworden, beziehungsweise soll langfristig ein Magazin aus ihm werden. Warum? Weil Marisa selbst neben ihrem Studium als freiberufliche Journalistin arbeitet und sehr viel Spaß daran hat, zu diesem Thema zu schreiben. Aber vor allem, weil sie sich etwas zurücknehmen will. Es wird weiterhin Beiträge mit persönlicheren Noten geben, zum Beispiel wenn es um Erfahrungsberichte geht, aber wir wollen in erster Linie neutrale, journalistische Artikel veröffentlichen, bei denen das „Ich“ nicht im Vordergrund steht. Abgesehen davon, sind wir jetzt ein Team.

Die Autor*innen

Das bin ich, Marisa. Wahl-Leipzigerin, Bloggerin, Podcasterin, Katzen-Mama und vor allem vernarrt in die Umwelt. Ich liebe es, Wege zu finden, meinen Alltag nachhaltiger zu gestalten, Tag für Tag. Und ich liebe es, andere dazu zu inspirieren, es auch zu probieren. Durch Fakten. Durch Hintergründe. Und durch Recherche. Genau das will ich versuchen, euch hier zu bieten.

Anna ist eine sehr gute Freundin von mir, die ich auf meinem Weg begeistern konnte – gemeinsam sind wir EKOLOGISKA.

Falls ihr Tipps zum Einsteigen sucht, habe ich hier eventuell was für euch. Ich wurde nämlich von Ella The Bei eingeladen, mit ihr und Talisa Minoush über den Start in ein nachhaltigeres Leben zu sprechen.

Projekt: Nachhaltigkeits-Podcast Fairquatscht

Ein weiteres Herzensprojekt ist mein Nachhaltigkeits-Podcast Fairquatscht, den ihr eigentlich überall da findet, wo es Podcasts gibt. Das Motto: Zwei Mikros, ein Gesprächspartner, ein Thema und ich. In dem Podcast spreche ich beispielsweise mit der Goldschmiedin Julia Felder darüber, was es bedeutet, fairen Schmuck herzustellen. Und auch darüber, was an Schmuck eigentlich unfair ist. Oder ich frage Minimalismus-Queen Laura Mitulla, die für mich selbst eine große Motivation ist, was ihr ihr minimaoistischer Lebensstil gibt. Ich treffe kurzum inspirierende Menschen, die ihre Geschichte erzählen und einen sehr motivieren, selbst etwas zu verändern. Wenn ihr bei Fairquatscht reinhören wollt, dann könnt ihr das zum Beispiel hier tun!

Kooperationsanfragen

Für Kooperationsanfragen bitte eine E-Mail an marisabckr@gmail.com senden.

Werbeanzeigen